Presseinfos  |  Veranstaltungen  |  Computerkurse  |  Tipps und Tricks



2. PDF-Dateien global erzeugen


3. Windows 10 Tipp: Taskleiste aufräumen

4. Windows 10 Tipp: Mehr Platz auf der SSD

neu 5. Software Tipp: Libre Office 6.2.2 6. Gott Modus in Windows 10
neu 7. Firefox 63.0.3 8. Linux Bash in Windows 10 Version 1607 aktivieren


9. AntiVir 2018



1.Windows 10 Tipp: Updates teilen

Seit Build 10041 kann Windows seine Updates nicht mehr nur aus dem Internet herunterladen, sondern diese auch
von anderen PCs im Netzwerk beziehen. Das entlastet die Internet-Verbindung und sorgt dafür, dass sich wichtige
Updates schneller verteilen. Diese Funktion müssen Sie aber gegebenenfalls noch einschalten. Klicken Sie dazu im
Startmenü auf "Einstellungen \ Updates und Sicherheit \ Windows Update \ Erweiterte Einstellungen \ Downloadmethode
für Updates auswählen". Hier aktivieren Sie die Optionen "Updates von mehr als einem Ort herunterladen" und "PCs in
meinem lokalen Netzwerk und PCs im Internet".

2.PDF-Dateien global erzeugen

Egal ob Editor, WordPad, Edge oder Chrome: Aus jedem Programm mit Druckfunktion heraus erzeugen Sie PDFs.
Solche Dateien sind relativ schwer manipulierbar und sehen auf allen Endgeräten gleich aus. Haben Sie ein
Textdokument oder eine Webseite geöffnet, drücken Sie zur PDF-Umwandlung zugleich Strg und P. Es öffnet sich
ein Dialogfenster, worinMicrosoft Print to PDF markiert sein muss. Alternativ entscheiden Sie sich für Microsoft XPS
Document Writer, womit das System eine Datei im XPS-Format erzeugt – dieses konkurriert mit Adobes PDF.
Mit der Schaltfläche Drucken entsteht die PDF- oder XPS-Sicherung.

3.Windows 10 Tipp: Taskleiste aufräumen

Die Suchfunktion Cortana und die virtuellen Desktops sind zwei der prominentesten neuen Windows-Funktionen
- und sie belegen jede Menge Platz in der Taskleiste. Wenn Sie ohnehin keinen großen Wert auf eine der oder
alle beide Funktionen legen, können Sie diese auch aus der Taskleiste verbannen. So schaffen Sie Raum für
die Anzeige laufender Programme. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle in der Taskleiste.
Entfernen Sie die Häkchen bei "Taskansicht-Schaltfläche anzeigen" beziehungsweise bei "Suchen \ Suchfeld anzeigen".

4.Windows 10 Tipp: Mehr Platz auf der SSD

Wer Windows 10 über ein älteres Windows drüber installiert hat, der verschwendet unnötig Platz. Gerade auf SSDs,
wo Platz noch teuer ist, muss das nicht sein. Um die Reste des alten Windows loszuwerden, suchen Sie
nach dem Stichwort "Speicherplatz" und gehen dann auf "Speicherplatz durch Löschen nicht erforderlicher
Dateien freigeben". Im folgenden Fenster setzen Sie dann ein Häkchen bei "Frühere Windows-Installation(en)" und
bestätigen mit "OK".

5.Software Tipp: Libre Office 6.2.2neu

Download: Libre Office

Libre Office ist eine leistungsfähige Office-Suite, voll kompatibel mit den Programmen anderer großer Office-
Anbieter, und für verbreitete Betriebssysteme wie Windows, Linux und Apple Mac OS X geeignet. Libre Office 
ist freie Open Source Software. Sie ist daher frei zum Herunterladen, frei im Gebrauch und frei in der Verbreitung. 


6.Gott Modus in Windows 10

Auch in Windows 10 können Sie den God Mode aktivieren. Das ist ein Menü, das vor allem Admins zu schätzen
wissen, bringt es sie doch rasch zu wichtigen Optionen, die sonst nur umständlich zu erreichen sind. Für den
God Mode legen Sie einfach einen neuen Ordner auf dem Desktop an und geben ihm den folgenden Namen:

GodMode.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}

Das "God Mode" können Sie dabei auch durch eine andere Bezeichnung ersetzen.


7.Firefox 63.0.3neu

Download: Firefox

8.Linux Bash in Windows 10 Version 1607 aktivieren

Mit dem Sommer-Update erhält Windows 10 die Ubuntu-Bash. Dabei erhalten die Nutzer nicht einfach nur
eine emulierte oder virtuelle Variante von Bash . Stattdessen wurden in Zusammenarbeit mit Canoncial die
nativen Ubuntu-Binaries in Windows 10 implementiert.
Die Bash wird nicht automatisch installiert, sondern muss von den Nutzern manuell aktiviert werden.
Dazu muss der Windows-10-Rechner zunächst in den Entwickler-Modus versetzt werden. Dazu rufen Sie die
Windows-10-Einstellungen auf, wechseln hier in den Bereich "Update und Sicherheit" und wählen dann
unter "Für Entwickler" den Eintrag "Entwicklermodus" aus.
Im nächsten Schritt muss nun das sogenannte "Windows-Subsystem für Linux (Beta)" als Windows-Feature
in Windows 10 aktiviert werden. Drücken Sie "Strg + R" und geben Sie im sich öffnenden Ausführen-Fenster
optionalfeatures ein.
Setzen Sie nun im Fenster "Windows-Features" einen Haken bei "Windows Subsystem für Linux (Beta)".
Es folgt nun die Installation. Nach einem Neustart des Rechners rufen Sie die Eingabeaufforderung mit
Admin-Rechten auf und geben nun bash ein. Folgen Sie nun den angezeigten Anweisungen.

9.AntiVir 2018:

Der Software-Hersteller Avira hat die neueste Version seines kostenlosen Virenkillers AntiVir für Windows veröffentlicht. 

Download: AntiVir 2018

nach oben